Bild
Restaurant Osmosi: Im Gespräch mit Chefkoch Mirko Marcelli

Unser Restaurant-Tipp für Toskanaliebhaber

Das Restaurant Osmosi Botte Piena liegt nur acht Minuten von der quirligen Weinmetropole Montepulciano entfernt im verträumten Gracciano. Es liegt im Tal und nicht auf den von Touristen umgarnten Hügeln, zugegeben auch etwas versteckt. Wer es findet wird mit Geschmacksexplosionen belohnt!

An das erlesene Boutiquehotel Ville Svetoni angrenzend, vollbringt der 33 jährige Mirko Marcelli in der Küche des Osmosi seit Juni 2021 hier wahre Gaumenfreuden. Für unser Kochbuch Italia Al Gusto waren wir vor Ort und was soll man sagen...der Stern liegt förmlich schon in der Luft. Von der peniblen Auswahl des Geschirrs, über exzellenten Service und noch großartiger Wein- (und Digestif!) Beratung bis hin zu Mirkos kulinarischen Kunstwerken...die Herrschaften von Michelin werden hier sicherlich Ihre Freude haben. Grund genug, für uns das Gespräch mit dem Chefkoch zu suchen und ein bisschen hinter die Küchenkulissen zu spicken.

 

Mirko Marcelli - osmosi Botte Piena

Chefkoch Mirko lässig vor dem Eingang des Osmosi Botte Piena

 

Genussreisen: "Mirko, gab es Jemanden, der dir die Liebe für das Kochen mit auf den Weg gegeben hat?"

Mirko: "Man könnte jetzt annehmen, dass dies irgendwie mit meiner Mamma oder Oma zusammenhängt, aber nein, beide waren keine begnadeten Köchinnen. Wenn es überhaupt Jemanden gab, der mir in frühester Kindheit diesbezüglich schöne Erinnerungen beschert hat, dann ist es mit Sicherheit mein Großvater gewesen." Als es dann daran ging sich für einen Berufsweg zu entschieden, lag für mich ganz klar die Hotelfachschule auf der Hand mit dem Schwerpunkt auf der Küche." Das war für mich etwas Konkretes. Danach folgten verschiedene Praktika in römischen Restaurants, darunter auch Sterneküchen und ein Aufenthalt in Frankreich, wo ich unter Chefkoch Masserini lernte. Später kam ich für ein paar Jahre nach Rom zurück, um schließlich in der Toskana zu enden.

 

Genussreisen: "Und dann hat es dich von den Metropolen direkt in einen Vorort Montepulcianos verschlagen?"

Mirko (lacht): "Nein, ganz so direkt war das nicht. Ich konnte mich bereits vorher in Cortona akklimatisieren. Als dann das Projekt in der Villa Svetoni mit dem angrenzenden Restaurant ins Leben gerufen worden ist und man einen Koch suchte, kam man auf mich zu... man kannte sich."

 

Restaurant-Tipp

Kreationen zum Anbeißen! 

 

Genussreisen: "Und du hast sofort angebissen?"

Mirko: "Ehrlicherweise ja! Nach zwei Jahren unter Covid, vielen Hürden und auch vielen Stopps die durch die Pandemie immer wieder aufgekommen sind, hatte ich Lust auf eine rabiate Veränderung. Mit dem Botte Piena Osmosi freue ich mich nun endlich etwas heranwachsen zu sehen und Teil dieses Wachstums zu sein."

 

Osmosi, das Restaurant in der Toskana für Gourmets

Genussreisen: "Wo wird es denn für dein "Baby" hingehen, wenn es nach dir geht?"

Mirko (nachdenklich): "Ich habe eigentlich nicht wirklich einen Plan für das Osmosi, den habe ich nie gehabt!" Es gibt viele Kollegen, die nach den Sternen greifen wollen und ganz gezielt daraufhinarbeiten...ich für meinen Teil kann mich damit nicht identifizieren. Für mich ist das Wichtigste, dass mir meine Arbeit Spaß macht und ich das Bestmögliche abliefere - und das Tag für Tag! Natürlich sind Anerkennungen toll, aber ich denke man sollte mit den Füßen auf dem Boden bleiben."

 

Genussreisen: "Was bedeutet denn 'das Bestmögliche' für dich - auf die Küche bezogen?"

Mirko: "Eigentlich ist das ganz einfach. Es muss alles auf den Geschmack hin ausgerichtet sein und die Technik hinter einem Gericht muss sich diesem absolut unterordnen und sich niemals in den Vordergrund drängen!" Oftmals vergisst man die Traditionen und Basics in der Küche, aber ohne diese könnten wir nicht  Ein Gericht muss verständlich sein für Jeden, der es verzehrt vom Kleinkind bis zum Pensionär!"
 

Genussreisen:"Und du, wie komponierst du ein neues Gericht? Gibt es Elemente, die sich immer durch deine Teller ziehen?"

Mirko: "Nicht wirklich, aber ich fange immer bei den Rohmaterialien an und spielen dann verschiedene Szenarien durch. Manchmal schwebt mir eine Vorspeise vor und am Ende wird es dann ein zweiter Gang, oder aber auch umgekehrt. Jedes neue Gericht ist für mich ein Prozess, nur sehr selten habe ich bereits das fertige Gericht vor Augen und arbeite dann darauf hin. Aber manchmal kann es schon vorkommen, dass ich ein Gericht zehnmal anfasse bis ich wirklich zufrieden bin (lacht herzhaft!)."

 

Restauranttipp Montepulciano

Lieblingsspeisen von Mirko, die er gerne ißt und kocht! 

 

Genussreisen: "Abschließend sind wir noch neugierig...hast du eine Leibspeise?"

Mirko: "Eine, die ich gerne koche, oder die ich gerne esse?"

Genussreisen: "Nenne uns doch einfach beide!"

Mirko (gerät ins Schwärmen): "Nun, ich bereite unheimlich gerne Innereien zu, da kommen meine römischen Wurzeln durch. Hier gibt es so viele Kombinationsmöglichkeiten...letztes Jahr gab es im Osmosi beispielsweise ein Gericht mit Kalbszunge und roher Garnele, das irre gut war! Wenn es ums Essen geht da kommt mir sofort Parmigiana in den Sinn! Das Auberginengericht könnte ich schon zum Frühstück verschlingen und irgendwie lässt es mich zur Ruhe kommen!"

 

Toskanischer Digestif Elisir delle Crete Senesi

Unser Geheimtipp zum Abschluss: Elisir Crete Senesi - Ein lokaler Digestif, der Grappa & Co blass aussehen lässt!

 

Urlaub für Toskanaliebhaber, Vino Nobile-Fans und Feinschmecker

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben einmal bei Mirko zu speisen, schauen Sie einfach bei unserem Süd-Toskana Reisearrangement vorbei, hier haben wir das exquisite Restaurant integriert.

Neben einem Genießermenü im Osmosi Botte Piena, können Sie sich auf auf eine Führung mit Weinverkostung in der Weinkathedrale der Kellerei De Ricci von Montepulciano freuen und auf drei Übernachtungen im zauberhaften Boutiquehotel Villa Svetoni mit Pool.

 

Urlaub in Montepulciano

Fattoria Svetoni: Reise für Feinschmecker und Toskanaliebhaber

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.