Bild
Malfatti an geschmortem Gemüse

Diese großen GNOCCOHI´s gewinnen keinen Schönheitswettbewerb – aber Sie schmecken GROSSARTIG KÖSTLICH!

Diese SPINATNOCKEN sind mir während zahlreicher Italienaufenthalte richtig ans Herz und an die Hüfte gewachsten. MALFATTI bedeutet so viel wie „schlecht gemacht“ und in der Tat gewinnen diese großen Gnocci keinen Schönheitswettbewerb. Dafür sind sie aber umso köstlicher! Als ein typisches Gericht der NORDITALIENISCHEN KÜCHE werden die Nocken klassisch in Butter geschwenkt und mit Parmigiano serviert.
Das folgende Rezept ist etwas leichter mit geschmorter Paprika und Tomaten. Der junge Blattspinat der in unseren Breitengraden ab Ende März zu haben ist kommt hier wunderbar zur Geltung.

Spinatgnocci Rezept

UNSER REZEPT FÜR 4 PERSONEN:

  • - 800 g frischer Blattspinat
  • - 1 EL Butter, oder neutrales Öl
  • - 1 Schalotte
  • - 2 Knoblauchzehen
  • - 300g Ricotta (oder 500g Magerquark, sehr gut abgetropft)
  • - 3 Eier (Größe M)
  • - 50g Parmesan oder Grana Padano, frisch gerieben
  • - Salz und Pfeffer und eine Priese Muskat
  • - 5 EL Mehl

REZEPT FÜR DEN PAPRIKA-SPIEGEL:

    Spinatgnocci Zubereitung
    • - 2 Paprika (gelb und rot)
    • - 400g Kirschtomaten
    • - 1 EL Honig
    • - 1 Knoblauchzehe
    • - Olivenöl

    UND NUN ZUR ZUBEREITUNG:
    BLATTSPINAT putzen und waschen, tropfnass im Topf zusammenfallen lassen. Anschließend sehr gut ausdrücken und mit einem großen Messer fein hacken. SCHALOTTEN und KNOBLAUCH fein gewürfelt in etwas BUTTER oder ÖL glasig dünsten. Gehackten SPINAT untermischen, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen.
    SPINAT mit abgetropftem RICOTTA oder MAGERQUARK und den EIERN verrühren und 50g geriebenen PARMESAN zufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mehl unter stetigem Rühren nach und nach unterarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Die Mehlmenge ist abhängig von der Feuchtigkeit des Spinats und Quarks sowie der Eigröße.

    Spinatgnocci Zubereitung

    Mit 2 Esslöffeln NOCKEN abstechen und entweder direkt ins köchelnde, leicht gesalzene Wasser gleiten lassen, oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche aufbewahren. Tipp: die Esslöffel nach jeder Nocke in heißes Wasser tauchen, so bleiben die Nocken nicht am Löffel kleben. Die Malfatti sind gar, wenn sie wie Knödel an der Oberfläche schwimmen (dann aber gleich aus dem Wasser nehmen).
    Den Ofen auf 200*C Umluft oder 250*C Ober-Unterhitze heizen. Die KIRSCHTOMATEN und die PAPRIKA in kleine Stücke schneiden. Den KNOBLAUCH halbieren und eine Auflaufform damit ausreiben. Die Paprika in der Form verteilen und einen Schwung Olivenöl darüber gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den flüssigen Honig darauf verteilen.
    15-20 Minuten im Ofen lassen bis die Paprika noch gut „al dente“ ist. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Tomate hinzugeben und vermengen. Gemüse auf einem Teller anrichten und die Nocken daraufsetzen. Buon appetito!
    UNSER TIPP FÜR EINE VARIATION: Man kann die Nocken auch statt Spinat mit RUCOLA machen. Sehr schön passen auch geröstete PINIENKERNE in die Malfatti.

    Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

    Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.